Double Header – Double Win am Sonntag, den 14. Juni 2015

U19 erfolgreich gegen Gießen Golden Dragons mit 28:27

Herren erfolgreich gegen Pforzheim Wilddogs mit 26:15

Vor heimischer Kulisse eröffneten die Pirates das Spiel mit dem ersten Drive, und kamen mit dem ersten Pass auf Cam Richmond (#7) auch direkt vor der Endzone der Wildhunde an. Doch 2 Strafen für insgesamt 25 Yards machten diese frühe Chance auf Punkte schnell zunichte. Das ausgespielte 4. Down mit 35 Yard führte zu einer Interception durch die Gäste, die nun von der Mitte des Feldes aus ihren Angriff starteten. Doch auch die Wilddogs gaben ihre gute Feldposition durch eine Strafe für 15 Yards schnell auf und nach Tackels von Alex Müller (#61) und Mark Adjei (#53) mussten die Pforzheimer ohne First Down punten. Der anschließende Pirates-Ballbesitz brachte aber genau so wenig. Jetzt machten die Wilddogs Druck und passten den Ball kurz vor die Endzone. Nach einer Offside-Strafe für die Defense überbrückten die Gäste die letzten 6 Yards bis zur Endzone mit einem kurzen Pass hinter die Goalline. Auch die anschließende 2-Point-Conversion gelang, sodass es zum Ende des ersten Viertels 0:8 stand. Doch Frankfurt ließ sich nicht unterkriegen und spielte sich durch Läufe des neuen Quarterbacks Charles Drinkard (#8) wieder nahe an die Pforzheimer Endzone heran. Einen Pass auf Cam Richmond (#7) später stand es 6:8. Den anschließenden PAT-Versuch verwandelte Kicker Andreas Hill (#83) sicher. Im folgenden Drive der Wilddogs zeigte die Defense Zähne und stoppte die Gäste durch einen Sack von Cem Uludag (#1) und einem Tackle von Lionel Humphries (#10) kurz vor dem Ziel. Pforzheim versuchte mit einem Fieldgoal zwar noch Punkte zu machen, doch Randie Agnew (#36) blockte den Schussversuch. Der anschließende Frankfurter Angriff wäre fast vorzeitig durch eine Interception gestoppt worden, doch Alex Schwick (#84) sorgte mit einem schnellenTackle dafür, dass der Verteidiger den Ball nicht sicher festhalten konnte. 4 Spielzüge später mussten die Pirates den Ball trotzdem abgeben, 2 Yards fehlten nach dem 4. Down. Pforzheim versuchte nach einer Holding-Strafe mit einem Pass die nötigen 25 Yard zu überbrücken, doch Philippe Ksieski (#29) konnte den Ball abfangen und bis 5 Yards vor die Endzone der Gäste zurück tragen. Der erste Lauf in die Endzone wurde jedoch wegen eines Holdings der Frankfurter für ungültig erklärt. Die Punkte ließen sich die Pirates aber nicht nehmen und erzielten mit einem 35-Yard-Pass auf Cam Richmond den nächsten Touchdown. Der PAT-Versuch wurde aber geblockt, Zwischenstand zur Halbzeit: 13:8. In der 2. Hälfte passierte erst einmal nicht viel, der Ballbesitz wechselte mehrfach die Seiten. Doch schließlich konnte sich Frankfurt nach 2 Pässen auf Nikolai Sawatzki (#35) und einem Lauf von Quarterback Charles Drinkard (#8) 2 Yards vor der Pforzheimer Endzone festbeißen. Mark Adjei (#53) erlief mit dem Ball die nächsten 6 Punkte. Auch der PAT gelang, zum 4. Viertel stand es 20:8. Und wieder stoppte die Pirates-Defense die Wilddogs kurz vor der Endzone. Samson Syum (#23) konnte 3 Yards vor der Frankfurter Goalline einen Fumble recovern. Doch auch Frankfurt schaffte es nicht den Ballbesitz zu verwerten, nach einem weiteren Fumble standen die Pforzheimer 35 Yards vor dem Ziel. Mit einem Pass schafften die Gäste den Anschluss zum 20:15 nach geglücktem PAT. Doch die Pirates hielten den Druck ihrerseits weiter aufrecht. Mark Adjei (#53) verlor den Ball an der Pforzheimer 30-Yard-Linie, das Ei kullerte weiter nach vorne, wo Randy Agnew (#36) den Ball wieder aufnahm und wenige Yards vor die Endzone trug. Das reichte für einen kurzen Pass auf Cam Richmond (#7) für weitere 6 Punkte. Anschließend blieb es beim PAT-Versuch, der Ball wurde einmal mehr geblockt. Pforzheim versuchte in den letzten 2 Minuten noch einmal zu punkten, doch 1:30 vor Schluss verblieben ihnen keine Time-Outs mehr. Der letzte Lauf wurde von Mark Adjei (#53) gestoppt, ein letzter Pass landete in den Armen von Charles Drinkard (#8). So endete das Spiel mit 26:15.

Die nächsten Spiele der Pirates finden am kommenden Sonntag zu Hause statt. Die Herren treten gegen die Montabaur Fighting Farmers an (Kick-Off 15 Uhr), die Jugend spielt gegen Golden Eagles aus Mainz (Kick-Off 11 Uhr).

Autor: Tristan Michels

 

   

Wir bedanken uns bei  

   

Termine  

Sa Nov 18 @20:00 -
Line Dance für Anfänger und Fortgeschrittene
So Feb 11 @13:11 -
Pirates @ Fastnachtsumzug "Großer Rat"
Di Feb 13 @14:11 -
Pirates @ Faschingsumzug "Klaa Paris"
Fr Feb 23 @19:00 -
Spring Cheerleading Tryout 2018